Nature Art - die ökologische Form der Graffitis

Nature Art - die ökologische Form der Graffitis

Heute habe ich etwas neues ausprobiert was ich noch nie in meinem Leben zuvor gemacht habe. Ich bin mit der Idee in einen Park gegangen ein geometrisches Kunstwerk zu erschaffen und zwar nur mit Materialien, die ich vor Orft finden kann. Schon die Idee mit leeren Händen zu kommen, etwas zu kreieren und mit leeren Händen wieder gehen zu müssen finde ich cool. Denn mein Kunstwerk kann ich nicht mit nach Hause nehmen ausser vielleicht auf ein paar winzigen Fotos auf einem Handy. Ich muss es dort lassen wo es entstanden ist in der Hoffnung, dass auch andere daran freude haben, wenn sie es zufällig auf ihrem Spaziergang durch den Park entdecken. “Nature Art” ist also eine Form der “Public Art” ähnlich wie Graffitti.

Am Anfang brauchte ich etwas Zeit mich auf diese Idee einzulassen, zu voll war mein Kopf mit alltäglichen Dingen, Problemen oder sonstigen Ablenkungen.

Also erstmal durchatmen

Und dann habe ich damit angefangen meine Umgebung anders zu betrachten, genauer hinzuschauen auf der Suche nach geeigneten Materialien. Und was vorher nur grün oder braun war bekommt plötzlich Struktur. Blätter, Äste und dergleichen sind natürlich naheliegend. Ich fand aber auch Glasstücke, Stücke von Ziegelsteinen und eine alte Küchenfliese.

Irgendwie konnte ich plötzlich alles gebrauchen

Jetzt suche ich mir noch einen relativ ebenen Platz. Durch die Konzentration auf nur eine Sache und die Zeit, die ich mir dafür nehme merke ich wie ich anfange mich an einem hektischen Tag zu entspannen.

Keine kreative Meditation, sondern Meditation durch creation. Genial.

Jetzt bin ich voll drin und los gehts:

Nature Art
Nature Art. Aus Blättern, Zweigen, Steinen. Alle Dinge, die man in der Natur so finden kann.

Ein Gefühl für Quadrate, Kreise und Farben und etwas Geduld

Nature Art
Mit der golden Zahl und Fibonacci ist die Natur Experte in komplexer Mathematik. Ich halte es hier etwas einfacher.

Nachdem ich fertig war musste ich Abschied nehmen, meinen eigenen Stolz überwinden und alles zurücklassen. Eine interessante Erfahrung.

Nater Art a Mouvaux
Nature Art. Zufrieden mit meinem 60 Minuten Projekt.

Auch nach drei Tagen war mein kleines Werk noch dort, nur der Wind hatte es leicht umgestaltet. Aber egal wie lange es blieb, irgendwann ist es Weg und wieder Teil der Natur.

Ist Nature Art deshalb eine Zeitverschwendung?

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich habe in dieser einen Stunde die das ganze gedauert hat mehr über mich gelernt als in der gesamten Woche zuvor. Ausserdem hatte das ganze einen entspannenden Effekt auf mich, aber ich glaube auch nur weil ich mich auf diese art der Kreation eingelassen habe. Ich empfehle das wirklich weiter, probiert es aus und erzählt uns was daraus geworden ist.

 

 

One Comment

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.